Jahr: 2015

Langer Tag der Flucht 2015

Zum ersten Mal beteiligte sich der Tonhof in Maria Saal unter dem Titel „sinnvoll warten – tua eppas“ am Programm des „Langen Tages der Flucht“. Dieser fand am Freitag, den 25. September 2015 in ganz Österreich zum vierten Mal statt und ermöglichte Einheimischen, Flüchtlingen und Asylsuchenden wieder, bei unterschiedlichen kostenlosen Veranstaltungen mehr über den jeweils „Anderen“ zu erfahren. Bereits in den 1960er Jahren verstand sich der Tonhof als vermittelnder Ort zwischen Landbevölkerung und Kunstschaffenden der Wiener Avantgarde. Hier gingen auch Literaturgrößen wie Thomas Bernhard, Christine Lavant, Peter Handke oder Peter Turrini ein und aus. Mit der Veranstaltung positionierte er sich – unter der engagierten Leitung von Stefan Schweiger – einmal mehr als Ort der kulturellen Begegnung. Rund fünfzig Besucher – couragierte Einheimische und Asylsuchende aus der Region Mittelkärnten – folgten der Einladung und versammelten sich im Stadel des Tonhofs, wo die informative Ausstellung „Fluchtraum Österreich“ als Impuls zum zweiten Mal in Kärnten zu sehen war. Die zahlreichen Gäste aus Kärnten, Syrien, Afghanistan, der Ukraine, Georgien oder dem Kongo versammelten sich um den großen Tisch, auf …

AUFBAUENDES im Volkskino

Die Kammer der ZiviltechnikerInnen für Steiermark und Kärnten lud gemeinsam mit dem Architektur Haus Kärnten am 7. Mai 2015 zu einem besonderen Filmabend über Kärntner Baukultur ins Volkskino Klagenfurt. Als Auftakt der Architekturfilmtage 2015 wurden ausgewählte Kurzbeiträge der Sendung „AUFBAUEND“ gezeigt, die der ORF in den letzten zwei Jahren für „Kärnten heute“ produziert hatte. Bereichert wurden die 3×3 Beiträge durch Filmgespräche, in denen die wesentlichen Akteure unter der Moderation von Bernhard Bieche, Chefredakteur des ORF Kärnten, zu Wort kamen und Einblick in Entstehung, Prozess und Hintergründe ihrer Bauprojekte und Initiativen gaben. Der Abend gliederte sich in die drei Themenschwerpunkte Architektur, Technik und Baukulturvermittlung. Eine Kooperation der Kammer der ZiviltechikerInnen für Steiermark und Kärnten und dem Architektur Hauses Kärnten. Mehr darüber hier. Als Einstieg erzählten die beiden Kuratorinnen der Sendung AUFBAUEND, Barbara Frediani-Gasser und Gordana Brandner-Gruber, vom Entstehungsprozess. Es konnte der ORF für das Thema und die Kammer der ZiviltechnikerInnen für Steiermark und Kärnten als Sponsor gewonnen werden. Jeder Staffel ging ein längeres Auswahlverfahren voran. Die Kammer sammelte bisher rund 200 Projekte, die in zehn relevante …

ORF-Serie AUFBAUEND

Die ORF-Sendereihe AUFBAUEND bereitete das Thema „Baukultur“ in fünf Staffeln für die Bevölkerung auf. Von 2013 bis 2017 präsentierte AUFBAUEND einmal pro Monat beispielhaft Gebautes in „Kärnten heute“, der täglichen Bundesländersendung des ORF. Baukultur sichtbar machen Die durch die Kuratorinnen und einen Fachbeirat ausgewählten Themen sind breit gestreut: Infrastrukturbauten mit ihren versorgenden und schützenden Funktionen bis zu positiven Entwicklungen von Gemeinden wie das Aufwerten der Innenstädte und Dorfzentren oder das Revitalisieren von Altbausubstanz gehören ebenso dazu wie Bauten mit speziellen Funktionen für Bildung, Kunst und Kultur. Wohn- und Arbeitsstätten oder auch das aktuelle Thema der Tourismusbauten, die mit der Natur- und Kulturlandschaft sensibel umgehen, werden gezeigt. Umfassende und qualitätsvolle Planung zieht sich als roter Faden durch alle Beiträge. Die hohe Qualität der Leistungen von PlanerInnen – ob gestaltende, technische, wirtschaftliche, ökologische oder soziale Aspekte – und ihre Verantwortung für das Gemeinwohl werden sichtbar gemacht. In der Serie werden auch jene Prozesse und Strategien rund um das zukunftsfähige Bauen beleuchtet, die diese positiven Beispiele ermöglichten. Oft stecken engagierte Initiativen oder Einzelpersonen dahinter. AUFBAUEND stellt die wesentlichen …